Das tanzende Haus - ein Juwel moderner Architektur in Prag

tanzendem Haus

Tschechischer Name: Tančící Dům

In der Hauptstadt der Tschechischen Republik gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten, vor allem aus der reichen historischen Vergangenheit der Stadt. Es gibt aber auch viele interessante neue Attraktionen zu sehen. Das Prager Tanzhaus ist ein solches Bauwerk. Die ursprüngliche Idee des Gebäudes wurde durch den Tanz des legendären Filmpaares Fred Astaire und Ginger Rogers inspiriert und hat eine verblüffende Ähnlichkeit mit den beiden. Es sollte den Übergang der Tschechoslowakei von einem kommunistischen Regime zu einer parlamentarischen Demokratie symbolisieren.

Das umstrittene Symbol der postkommunistischen Tschechischen Republik, der Tančící dům in Prag - auch bekannt als das Tanzende Haus in Prag - ist eines der berühmtesten Gebäude der Welt und ein beliebtes Prager Wahrzeichen. Das ultramoderne neunstöckige Gebäude, das auch als Prager Ginger- und Fred-Gebäude bekannt ist, ist ein lebendig gewordenes surrealistisches Gemälde, das vom Finanzkonglomerat Nationale-Nederlanden finanziert und von dem Superstar-Architektenteam Milunić-Gehryund gilt weithin als der bestes Beispiel für moderne Architektur in Prag.

Dieses ungewöhnlich geformte Gebäude ist zu einem Symbol der Stadt geworden. Es befindet sich in der Nähe des Gebäudes der Tschechischen Nationalbank, einem beeindruckenden Bauwerk, das seit mehr als 10 Jahrhunderten steht und ein wesentlicher Bestandteil der umfangreichen architektonischen Geschichte und des Erbes der Stadt ist. Das 1996 erbaute Gebäude ist auch unter dem Namen Nationale-Nederlanden-Gebäude bekannt. Die einzigartige Form des Gebäudes soll zwei Tänzern nachempfunden sein, wobei die eine Figur einen Mann und die andere eine Frau darstellt.

Wozu dient das Tanzende Haus in Prag?

Das Frank Gehry House beherbergt neben Büros auch eine Kunstgalerie, ein Boutique-Hotel mit 21 Zimmern, ein Restaurant und eine Bar. Sie haben ein knappes Budget? Dann begeben Sie sich direkt auf die Aussichtsplattform und genießen Sie ein kostenloses- aber-atemberaubende Aussicht auf Prag.

Übersicht über den Ursprung des tanzenden Hauses

Es ist ein bekanntes Werk der dekonstruktivistischen Architektur in Prag, Tschechische Republik. Es befindet sich auf dem Ran-Ufer. Mit dem Bau des Gebäudes wurde 1992 begonnen und es wurde 1996 fertiggestellt.

Das Gebäude wurde von den Architekten Frank Gehry und Vlado Miluni entworfen. Die markante, wellenförmige Form des Gebäudes hat ihm den Beinamen "Fred und Ginger" eingebracht, nach dem berühmten Tanzduo Fred Astaire und Ginger Rogers. In den neun oberirdischen Stockwerken des Gebäudes befinden sich Büroräume, ein hochwertiges Hotel und ein Restaurant namens Ginger & Fred's.

Der Bau des Gebäudes im Jahr 1996 war an sich schon ein Statement, vor allem im Vergleich zum Rest des Viertels, das von Jugendstilbauten aus dem Baukasten dominiert wurde. Das Dancing House ist bei den Besuchern vor allem wegen seines Dachrestaurants bekannt, von dem aus man einen atemberaubenden Blick über die Stadt hat.

Geschichte des Prager Tanzhauses

Tanzendes Haus bei Nacht
Tanzendes Haus bei Nacht

Die ungewöhnlichen Ursprünge des Dancing House gehen auf das Ende des Zweiten Weltkriegs zurück, als die amerikanische Luftwaffe einen schrecklichen Angriff auf die Hauptstadt startete, bei dem 700 Menschen getötet und fast 200 Gebäude in weniger als fünf Minuten zerstört wurden. Früher befand sich an der Stelle des Dancing House ein großes Herrenhaus.

Bei der Bombardierung Prags durch die USA im Jahr 1945 wurde das Gebäude zerstört, in dem sich heute das Frank Gehry-Tanzhaus befindet. Das Grundstück stand jahrzehntelang leer, bis der Dissident und spätere Präsident Václav Havel und der Architekt Vlado Milunić eine Idee wieder aufgriffen, die sie in den 1980er Jahren erstmals in Erwägung gezogen hatten: den zerbombten Platz durch ein modernes Gebäude zu erneuern, das als Kulturzentrum dienen sollte.

Die Proteste gegen die Regierung eskalierten nach dem Fall der Berliner Mauer, als Václav Hável die Kommunistische Partei der Tschechoslowakei friedlich stürzte und eine föderale Republik einrichtete, die als Samtene Revolution bekannt wurde.

Havel wurde zum Führer des neuen Staates, nachdem ein landesweiter Streik die Nation lahmgelegt und die vorherige Regierung gestürzt hatte. Hável erwog erneut, das vernachlässigte Grundstück zu sanieren, und entschied sich schließlich für den Architekten Milunići, der das Projekt leiten sollte.

Mit Hilfe ihres örtlichen Vertreters und Milunićs Bekannten, Pavel Koch, erwarb die Gesellschaft Nationale Nederlanden (heute ING Group) das Grundstück und wurde zum Sponsor des Projekts. Sein Plan war es, ein ikonisches Bauwerk in Prag zu errichten, das als Hauptsitz dienen sollte. Die Pläne für das Kulturzentrum wurden jedoch verworfen und durch kommerzielle Interessen ersetzt. Schließlich beauftragte Vlado Milunić Frank Gehry mit der Leitung des Vorhabens - und der Rest ist Geschichte. Die Planungen begannen 1992, und es wurde 1996 abgeschlossen.

Gehry, der Architekt des Dancing House, nannte das Gebäude ursprünglich "Fred und Ginger", nach den berühmten Tänzern Fred Astaire und Ginger Rogers. Der Glasteil sollte Ginger und der Betonteil Fred darstellen. Nach einigen Überlegungen verwarf Gehry diese Idee jedoch, da er es als geschmacklos empfand, "amerikanischen Hollywood-Kitsch nach Prag zu importieren".

Die Dekoration des tanzenden Hauses

Die dekonstruktivistische Architektur, die im Tanzenden Haus verwendet wird, ist eine Form der Postmoderne, die die Dissonanz zelebriert. Der Dekonstruktivismus, der auch als neuer Barock bezeichnet wird, führte zu einer Architektur, die "dekonstruiert" und unzusammenhängend erschien. Der Begriff wurde geprägt, um eine Ablehnung der russischen konstruktivistischen Ideologie zu bezeichnen. Harmonie, klare Formen und einheitliche Texturen sind alles Dinge, die im dekonstruktivistischen Design vermieden werden sollten.

Wenn Sie sich in die komplizierten Details der Fassade des Tanzenden Hauses vertiefen, werden Sie über die größere Erzählung der Architekturgeschichte nachdenken. Das Zusammenspiel von Materialien, Texturen und räumlichen Anordnungen verkörpert die Essenz eines architektonischen Diskurses, der sich über zehn Jahrhunderte erstreckt.

Fünf charakteristische Merkmale des "Tanzenden Hauses"

Ansicht des tanzenden Hauses
Ansicht des tanzenden Hauses

In der überwiegend von Jugendstil, Barock und Klassizismus geprägten Architektur Prags findet sich auch das ungewöhnlich gestaltete Tanzende Haus. Es folgt eine kurze Auflistung der wichtigsten baulichen Merkmale des Tanzenden Hauses.

  1. Erstens ragen die Glasfenster aus dem Äußeren des Gebäudes heraus. Die Betonfassade des Gebäudes weist eine zufällige Anordnung von Fenstern auf. Die Fensterrahmen ragen aus der Fassade heraus und verleihen dem Gebäude ein dreidimensionaleres Aussehen.
  2.  Es symbolisiert Yin und Yang. Die wellenförmige Säule steht für die ruhige Figur, während der schwungvolle Glasturm die Tänzer darstellt.
  3. Es gibt atemberaubende Aussichten. Das Restaurant Ginger & Fred, ein gehobenes Hotel und eine Bar befinden sich alle in einem Gebäude. Vom Restaurant aus kann man die Karlsbrücke, die Moldau und die Prager Burg sehen.
  4.  Ein Metallbüschel ist an einem bestimmten Pfeiler befestigt. Auf der Spitze des Gebäudes befindet sich eine Skulptur namens "Medusa", die aus verdrehten Metallrohren und Drahtgeflecht besteht. Sie wurde bei der Einweihung des Gebäudes aufgestellt.
  5. Das Gebäude wurde hauptsächlich aus Stahl, Glas und Beton gebaut. Zwei zentrale Säulen tragen die Struktur; eine besteht aus Glas und Stahl, die andere aus massivem Beton. Darüber hinaus wurden neunundneunzig Zementplatten in verschiedenen Größen und Formen hergestellt, um die außergewöhnliche Form der Säule zu erhalten.

Standort des Frank Gehry Tanzenden Hauses in Prag und Anreise dorthin

Eine herausragende Perle der Stadtteil New TownDas tanzende Gebäude in Prag befindet sich am Rašíner Ufer (Rašínovo nábřeží) auf dem Jirásek-Platz (Jiráskovo náměstí).

Welche öffentlichen Verkehrsmittel gibt es in der Nähe des Frank Gehry Hauses? Mit der U-Bahn nehmen Sie die Linie B bis zur Station Karlovo Náměstí; von dort sind es etwa drei Minuten Fußweg bis zum Fred and Ginger. Mit der Straßenbahn nehmen Sie die Linie 17 und steigen an der Haltestelle Jiráskovo náměstí aus; das Dancing-Gebäude ist etwa 290 Meter von der Haltestelle entfernt. Alternativ können Sie auch den Stadtbus 907 nehmen und an der Haltestelle Karlovo náměstí aussteigen, die etwa vier Minuten vom Ziel entfernt ist. Möchten Sie sich ein wenig bewegen? Es ist ein schöner 20-minütiger Spaziergang von Altstadt zum Tanzenden Haus von Frank Gehry.

Öffnungszeiten & Tschechische Republik Dancing House Tickets

Das Gebäude ist täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Ingwer und Fred, das Restaurant in der 7. Etageist täglich von 11.00 Uhr bis Mitternacht geöffnet. Die Glasbarin der 8. Etage ist von Montag bis Sonntag von 10 Uhr bis Mitternacht geöffnet.

Was man im Frank Gehry Haus tun und sehen kann

Das tanzende Haus - entworfen von einem kroatisch-tschechischen Architekten Vlado Milunić und ein kanadisch-amerikanischer Architekt Frank Gehry - ist eines der berühmtesten Gebäude der Welt. Das dekonstruktivistische Wunderwerk hat mehrere renommierte Preise gewonnen, und das Innere, das von der renommierten tschechischen Architektin Eva Jiřičná entworfen wurde, ist ebenso verblüffend wie das Äußere. Neunundneunzig unterschiedlich große Betonplatten verleihen dem Gebäude seine wellenförmige, gebogene Form, die sich auf die Innenräume und Flure auswirkt. Ein Spaziergang durch das Frank Gehry Dancing House ist wie ein Gang durch ein M.C. Escher-Gemälde!

Was das Tanzende Haus in Prag so aufregend macht, ist seine perspektivisch verfremdete Form. Seine beiden Türme - einer aus Glas, der andere aus Stein - wirken wie riesige Skulpturen. Symbolisch stellen die beiden Teile sowohl statische als auch dynamische Energie dar und sollen den Übergang der Tschechoslowakei vom kommunistischen Staat zur parlamentarischen Demokratie würdigen.

Wie viele postmoderne Gebäude rund um den Globus ist auch das Frank Gehry Haus ein Hort der Kontroverse. Kritiker sind der Meinung, dass sein auffälliger Stil keinen Platz neben den barocken, gotischen und Jugendstilgebäuden hat, die sonst die Straßen der Stadt säumen. Befürworter hingegen schätzen sein modernes Flair.

Besuchen Sie dieses Meisterwerk, wenn Sie das nächste Mal in Prag sind, wenn Sie sich für Design, Kunst, Architektur, Fotografie interessieren oder einfach ein visueller Mensch sind.

Das Tanzende Haus ist nicht nur wegen seiner einzigartigen Aussicht auf die Moldau und die Prager Burg ein Muss, sondern auch, weil es ein erkennbares Juwel der postmodernen Architektur in Prag ist.

Verwandte Beiträge